Frischeköpfe zum essen gerne

Obst + Gemüse. Saisonal. Lecker.

Frischeköpfe zum essen gerne

Obst + Gemüse. Saisonal. Lecker.

Kalle Kartoffel

Gesunder Genuss, der glücklich macht

Erdapfel, Erdknolle, Grumbeer oder Grundbirne – ich bin eine echte Wunderknolle. Mein Name stammt von dem italienischen Wort für Trüffel „tartufolo“ ab. Kaum ein Lebensmittel ist so vielseitig in der Zubereitung, gleichzeitig so nahrhaft und in den Küchen der ganzen Welt zu finden. Dabei bin ich ein unkompliziertes Kerlchen, das es aber in sich hat. Ob frittiert, gepellt, gratiniert oder püriert, mich lieben alle. Erntezeit ist zwischen Mai und Oktober. Und da man mich gut einlagern kann, gibt es mich das ganze Jahr.

Kohlenhydrate 16 g/100 g | Kalorien 77 kcal/100 g

reich an Mineralstoffen wie Kalzium, Magnesium, Eisen und an Vitaminen C, A, B6, B12 und D.

Alles steht auf Kartoffel!

Alternativtext für das Bild

Die Rezepte von Volker Westermann gibt es auch zum Sammeln. Jeden Monat können unsere Kunden eine Rezeptkarte mit nach Hause nehmen. Dazu gibt es schöne und praktische Sammelordner, in denen die Rezepte einen festen Platz haben.

Alternativtext für das Bild

Ich will Lauch!
Durch die grüne Stange bekommt unser Rezept des Monats, die rustikale Kartoffelsuppe, eine kräftige Würze und einen besonders aromatischen Geschmack. Vorher vergessen Sie aber bitte nicht, den Lauch gut zu putzen: die äußeren, unteren Blätter abziehen, dann den Wurzelansatz abschneiden und die Lauchstange der Länge nach einschneiden. Jetzt waschen Sie ihn gründlich unter fließendem Wasser ab bis alle Reste von Sand und Erde entfernt sind.

Alternativtext für das Bild

Rezept des Monats: Eine raffinierte Kartoffelsuppe
Volker Westermann hat diesem traditionellen Gericht seine individuelle Geschmacksnuance verliehen. Knusprige Parmesan-Majoranplätzchen und feine Fleischkäsewürfel vervollständigen diese köstliche Suppe. Sie ist im Handumdrehen zubereitet und auch Kochanfänger können hier nichts falsch machen. Einfach nur lecker. Das Rezept bekommen Sie bei Ihrem CAP-Markt. Die genaue Anleitung finden Sie wie immer auf Youtube.

Alternativtext für das Bild

TV-Koch Volker Westermann – der charmante, charismatische Moderator und Koch aus Leidenschaft begleitet uns mit seinen Rezepten, die er für die CAP-Märkte kreiert hat. Er hat seine Passion mit einem seiner zentralen Anliegen verknüpft: dem Thema gelebte Inklusion. Durch das gemeinsame Kochen kommen sich Menschen mit und ohne Behinderung näher, scheinbare Grenzen verwischen. Jeden Monat wird ein neues Rezept mit frischen Produkten der Saison vorgestellt.

Alternativtext für das Bild

Hier kommt die Sellerie!
Die Sellerieknolle ist wirklich keine Schönheit, aber sie hat einen guten Charakter. Bei ihr kommt es ganz auf die inneren Werte an. Das Wurzelgemüse hat einen sehr hohen Anteil an ätherischen Ölen, denen es sein einzigartiges, leicht herbes Aroma verdankt. Die Wurzel gehört in jeden Eintopf und in jede Gemüsesuppe.

Alternativtext für das Bild

Butter + Schmalz = Butterschmalz?
Was ist das denn? Besonders fette Butter? Oder Schmalz mit einem hohen Butteranteil? Nein, es ist geklärte Butter. Durch das sanfte Schmelzen der Butter werden Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker vom Butterreinfett getrennt. Dieses Butterreinfett eignet sich hervorragend zum Frittieren, Backen und Braten. Übrigens: In der indischen und pakistanischen Küche gehört Butterschmalz, dort Ghee gennant, zu den wichtigsten Speisefetten.

Alternativtext für das Bild

Rein in die Kartoffeln
Kartoffeln sind unser Grundnahrungsmittel Nummer 1. Die Super-Knolle wird oft zu Unrecht als Dickmacher oder Kalorienbombe verunglimpft. Dabei ist sie ein echter Schlankmacher. Ohne Fett zubereitet, hat sie nur wenig Kalorien. Trotzdem sättigt sie für lange Zeit und macht uns zufrieden und glücklich. Sie ist ein Küchenklassiker mit einem festen Stammplatz in der modernen Küche.

Rustikale Kartoffelsuppe mit
Parmesan-Majorantaler und Fleischkäsewürfeln

Zutaten für 2 Personen

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Möhre
  • 100 g Sellerie (Knolle)
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Schmand
  • 4 TL getrockneter Majoran
  • 150 g Parmesan
  • 2 Scheiben Fleischkäse

Zubereitung
ca. 30 Minuten

Schwierigkeit
1

Das Gemüse kleinschneiden und salzen. Die Kartoffeln und die Zwiebeln schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. 

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse, die Kartoffeln und die Zwiebeln darin anschwitzen und etwas „Farbe“ bekommen lassen. Gemüsebrühe angießen, aufkochen und 10 weitere Minuten köcheln lassen. Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Den Fleischkäse würfeln und in Butter in einer beschichteten Pfanne braun anbraten. Parmesan reiben und mit 2 TL Majoran vermischen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech kleine Kleckse der Parmesan-Kräuter-Mischung geben und diese leicht flach drücken.

Die Taler auf mittlerer Schiene 6 – 8 Minuten goldbraun backen. Gut abkühlen lassen und auf einem Küchenkrepp entfetten. Die Suppe pürieren und mit Schmand abschmecken. Fleischkäsewürfel und Parmesan-Taler dazureichen.

ES GEHT DOCH NICHTS ÜBER EINE GESUNDE FRISCHE!

Rustikale 
Kartoffelsuppe mit 
Parmesan-Majorantaler und Fleischkäsewürfeln

Schreiben Sie uns

Wenden Sie sich an Ihren CAP-Markt in Ihrer Nähe, um weitere Informationen zu erhalten.

Bitte lesen Sie sich vor dem Absenden des Formulars unsere Informationen zum Thema Datenschutz durch.
Mit einem Klick auf die Auswahlbox erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.